Vorträge

RESTful APIs mit OData

an der API Conference, 18.-20. September 2017, Berlin

Als Technology Evangelist von OData werde ich eine Einführung über OData bringen und aus Projekten erzählen.

Die neue API Conference vermittelt wertvolles Know-how für die API-Entwicklung mit Java, JavaScript/Node.js, PHP und .NET und beschäftigt sich darüber hinaus mit modernem API Design & API Management. Spannende Einblicke in die Potenziale API-basierender Businessmodelle runden das Programm der API Conference ab.

Querschnitt durch die Web-App Security

an der WebTech Conference 2016 / International PHP Conference 2016 in München, 24. Oktober 2016

In dieser Einführung werden verschiedene Securityaspekte von Webapplikationen praktisch betrachtet und erlebt. Mit den folgenden möglichen Themen werden Sie sensibilisiert: Dass fremder SQL-Code in einem Request etwas ganz anderes auslöst, als der Entwickler dachte. Sind Read-only Attribute wirklich Read-only? Weshalb die Kreditkartennummern trotz https mitlesbar sind? Unverhoffte Update-/Delete-Operationen? Wie mit Passwörter umgehen? Eine kleine Einleitung stimmt uns auf dieses Thema ein. Danach werden exemplarisch Securityprobleme anhand von Livedemos demonstriert, und ich erläutere, was man dagegen machen kann. Das Ziel ist, sich mit diesen Erfahrungen im Rucksack in das Thema Security vertiefen zu können.


Digitaler Berechtigungsprozess mit SAP Fiori UI5 im Inselspital Bern (PoC)

am SAP Public Services Forum Luzern, 11. Mai 2016

Der End-Anwender steht im Mittelpunkt. Mittels verschiedenen Fiori-Apps – hier wurde ein Proof of Concept (PoC) erstellt – soll der Bestell-Prozess der SAP Berechtigungen für die Endanwender intuitiv und einfach werden. Dank der kompletten Digitalisierung der Prozesse wird die Transparenz sichergestellt. Die verschiedenen Stati der Bestellungen sind jederzeit nachvollziehbar. Auf der Genehmigungs-Seite kann ein Antrag bequem über einen Knopf mit Annahme oder Ablehnung bearbeitet werden.


Diverse Kurse zum Thema Mobile-Entwicklung

an der TBZ HF, Zürich, 2013-2016

Wenn eine App nicht nur auf einer Plattform laufen soll, sondern auf vielen oder gar auf allen, dann sind sogenannte Web-Apps auf Basis von HTML5 und JavaScript gefragt. Wie diese  Multiplattform-Entwicklung mithilfe des jQuery-Mobile-Frameworks gelingt, zeigen diese Kurse. In einem durchgehenden Beispiel setzen Sie sich mit HTML5, verschiedenen JavaScript-APIs, mobiler Architektur sowie jQuery Mobile auseinander. Abgerundet wird der Kurs mit Hinweisen, wie man aus der Web-App auch noch native Apps erzeugen kann.

Die Teilnehmer/-innen werden in der Lage sein, mobile Web-Apps für verschiedene Plattformen (iOS und Android) mittels jQuery Mobile und HTML5-APIs zu entwickeln. Dabei können sie auf die Eigenheiten der Geräte eingehen, wie z.B. die Grösse der Bildschirme, Erstellung von Offline-Web-Apps, Geo-Info-Systeme und der speziellen Usablity. Als Bibliothek für die grafische Benutzeroberfläche wird die populäre jQuery Mobile Bibliothek verwendet.


jQuery Mobile Web-App an SAP ERP anbinden

an der DWX – Developer Week, Nürnberg, 15. Juli 2014

Business Web-Apps an SAP Systeme anzubinden ist keine Hexerei, wenn ein paar Punkte beachtet werden. Im ersten Teil der Session zeige ich die Idee und Architektur von SAP für Web-Apps auf. Dabei kommt die Bedeutung der SAP Mobile Plattform, SAP Gateway und UI5 zur Sprache. Eine kleine Demo veranschaulicht dies. Im zweiten Teil folgt ein Praxis-Beispiel (Regie-Rapport), das die Anbindung einer jQuery Mobile Web-App an das SAP ERP System ohne grosse zusätzliche Infrastruktur aufzeigt. Anhand dieses konkreten Beispiels erläutere ich die Möglichkeiten und Fallstricken, eine Web-App ohne SAP Technologie an ein SAP-System anzubinden. Die Session soll das Verständnis für eine erfolgreiche Kommunikation zwischen den SAP und Nicht-SAP Projektteams, einer optimalen Architektur und einer reibungslosen Umsetzung liefern.